Rolle der Kommunen

Den Kommunen kommt in vielen Bereichen der Energieversorgung eine entscheidende Rolle zu. Sie sind sowohl im Bereich der Energieerzeugung tätig, betreiben Netze und/oder versorgen die Bürger als Lieferant mit Energie.

Daneben haben die Kommunen eine Vielzahl weiterer Möglichkeiten und Instrumente, auf die Energieversorgung Einfluss zu nehmen, so beispielsweise bei der Ausschreibung bzw. Verhandlung über den Energiebezug für ihre eigenen Abnahmestellen, bei der Aufstellung und Umsetzung örtlicher Energieversorgungskonzepte, beim Aufbau von Energieberatungsstellen oder bei der Mitwirkung im Rahmen von Bebauungsplänen bzw. der überörtlichen Raumordnungs- und Entwicklungsplanung. Gleichermaßen zu erwähnen sind Einflussmöglichkeiten, die sich aus ihrer privatrechtlichen Position als Eigentümer von Wegen und Plätzen bei der Verhandlung von Konzessions- und Gestattungsverträgen ergeben.