Gruppengröße und Personalschlüssel

Neben den Regelungen zum Rechtsanspruch sind insbesondere die landesgesetzlichen Vorgaben zu Gruppengrößen und Personalschlüssel zu beachten.

Gemäß § 2 Abs. 2 der Landesverordnung zur Ausführung des Kindertagesstättengesetzes soll bei der Bedarfsplanung grundsätzlich von einer Gruppenstärke von 25 angemeldeten Kindern ausgegangen werden. Die personelle Regelbesetzung im Kindergarten beträgt 1,75 Erziehungskräfte je Gruppe. Daneben sind in der Landesverordnung zahlreiche Fallkonstellationen aufgeführt, bei Vorliegen derer die Gruppengröße reduziert und/oder der Personalschlüssel erhöht werden kann.