Landesverordnung zur Durchführung des Bestattungsgesetzes

Landesverordnung zur Durchführung des Bestattungsgesetzes vom 20. Juni 1983, zuletzt geändert durch Gesetz vom 8. Mai 2002 (GVBl. S. 177).

Die Landesverordnung enthält Ausführungsvorschriften zu den Bestattungsplätzen und Leichenhallen. Sie regelt die Mindestruhezeit, gibt Hinweise zur Beschaffenheit von Särgen und Leichenfahrzeugen. Des Weiteren werden Bestattungsgenehmigung und letztlich auch Ordnungswidrigkeiten geregelt.

Autor: Christine Reis Drucken voriges Kapitel nächstes Kapitel
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.