Flächenverhältnisse

Weil der kommunale Waldbesitz in den offiziellen statistischen Erhebungen der EU gemeinsam mit dem Staatswald im öffentlichen Waldbesitz zusammengefasst wird, fehlen bislang exakte Angaben über die Flächenbedeutung des europäischen Kommunalwaldes. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der kommunale Waldbesitz mit ca. 15 - 20 Mio. Hektar einen Anteil von einem Viertel des öffentlichen Waldes auf EU-Ebene ausmacht und damit ca. 10 % der gesamteuropäischen Waldfläche einnimmt.

Der Kommunalwaldbesitz konzentriert sich im Wesentlichen auf die EU-Mitgliedstaaten Spanien, Frankreich, Deutschland, Italien, Tschechien, Bulgarien und die Slowakei. Teilweise liegen dort die Anteile an der nationalen Waldfläche deutlich über 20 %, in einzelnen Regionen, wie beispielsweise in Rheinland-Pfalz, ist der Kommunalwald sogar die dominierende Waldbesitzart.

Autor: Maximilian Hauck Drucken voriges Kapitel nächstes Kapitel
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.