Ortsbildgestaltung und Dorferneuerung

In vielen Gemeinden und Städten ist in den letzten 30 Jahren großer Wert auf die Ortsbildgestaltung und Dorferneuerung gelegt worden. Die Langwierigkeit einer solchen Situation ist jedoch gleichermaßen evident. Deshalb sind viele Planungen zur Ortsbildgestaltung und Dorferneuerung nach 10 - 15 Jahren längst überholt. Es gilt deshalb heute umso mehr, die schon vorhandenen Überlegungen nicht über Bord zu werfen, sondern auf den bewährten Grundstrukturen aufzubauen.

Nicht nur für den Beginn der Entwicklung einer Ortsbildgestaltung, sondern gerade für den Fortgang bereits begonnener Maßnahmen kann eine Moderation zur Erstellung der Ziele und eine Bürgerbeteiligung über die Erfordernisse und Notwendigkeiten eine ausgezeichnete Hilfe sein. Die hierfür mögliche Förderung des Landes eröffnet mit Hilfe der eingeschalteten Experten bei einer mit den Bürgern abgestimmten Moderation nicht nur gestalterische, sondern in erster Linie auch ökologische, nachhaltige und planerisch sinnvolle Überlegungen zur Weiterentwicklung des Dorfes.

Diese Vorgehensweise wird unterstützt durch den alle zwei Jahre stattfindenden Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, der den Teilnehmern durch eine bewusst positive Kritik viele Hinweise für eine abgestimmte Entwicklung des Ortsbildes liefert.