Weitere Fördermöglichkeiten

Lediglich beispielhaft und keinesfalls abschließend sind stichpunktartig folgende weitere Förderprogramme und Förderungen zu nennen:

  • Vorhaben des kommunalen Straßenbaus (Verwaltungsvorschrift „Förderung des kommunalen Straßenbaus“ des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) vom 20. Juni 2005 (VV-GVFKom/LFAG-StB),
  • Breitbandförderung (Ausbau der Breitbandinfrastruktur), Bundes- und Landesförderung zu insgesamt 90 Prozent,
  • M.Punkt RLP-Dorfladenberatungsprojekt des Ministeriums des Innern und für Sport (MdI),
  • Starke Kommunen – Starkes Land, MdI,
  • Digitale Dörfer, MdI,
  • Förderprogramme der Investitions- und Strukturbank (ISB) zur Wirtschaftsförderung und Wohnraumförderung,
  • Landeskonversionsprogramm, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Land-wirtschaft und Weinbau (MWVLW),
  • Tourismusförderung (MWVLW),
  • Aktion Blau Plus, Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten (MUEEF),
  • Förderung von kommunalen Hochwasserschutzkonzepten und der Beseitigung von Unwetterschäden (MUEEF),
  • EULLa-Vertragsnaturschutz (MUEEF),
  • Fördermaßnahme „Erhaltungs-, Wiederherstellungs- und Verbesserungsmaßnahmen von Gebieten mit hohem Naturschutzwert (Natura 2000-Gebiete)“ und „Förderung des Bewusstseins von Natura 2000“ (MUEEF),
  • Förderrichtlinien Wasserwirtschaft (MUEEF),
  • Förderung zum Aufbau von Holzvermarktungsstrukturen (MUEEF),
  • Förderprogramm „Wohnen in Orts- und Stadtkernen“ des Finanzministeriums (FM),
  • Förderprogramm „Jugendarbeit im ländlichen Raum“, Jugendstrategie „JES!Jung.Eigenständig.Stark“,
  • Förderung von Agrarmarketingmaßnahmen (Verwaltungsvorschrift des MWVLW vom 1. Februar 2018),
  • Richtlinie zur Förderung der hausärztlichen Versorgung in ländlichen Regionen, Förderrichtlinie „Strukturfonds“, PJ-Förderprogramm,
  • „WohnPunkt RLP“ (Unterstützung kleiner Kommunen beim Aufbau von Wohn-Pflege-Gemeinschaften),
  • Verwaltungsvorschrift „Bau von Schulen und Förderung des Schulbaus“ des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur vom 22. Januar 2010 (Schulbaurichtlinie), Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (Sanierung von Schulgebäuden),
  • Institutionelle Förderung der Entwicklungsagentur für das Projekt Coworking Spaces.

Weitere Informationen zu Förderprogrammen des Bundes, der Länder und der EU sind auf der Website des Bundes www.foerderdatenbank.de ersichtlich. Außerdem sind Förderinformationen für Kommunen abrufbar unterhttps://add.rlp.de/de/themen/foerderungen/im-kommunalen-bereich/foerderlotse.

Autor: Dr. Daniela Franke, Dr. Karl-Heinz Frieden Drucken voriges Kapitel
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.