Gesundheitliche Versorgung

Die Sicherstellung der ärztlichen Versorgung ist die Aufgabe der Kassenärztlichen Vereinigungen (KV). Nicht immer erfolgt dies in dem für eine Kommune wünschenswerten Umfang oder mit der gebotenen Weitsicht. Kommunen bringen sich daher mittlerweile bei der Ärztewerbung aktiv ein.

Der Ansatz, Stipendien für Studenten mit späterer Niederlassungsverpflichtung auszuloben, ist allerdings nur möglich, wenn die Finanzausstattung der Kommune dieses als freiwillige Maßnahme zulässt. Auch der Ankauf von geeigneten Immobilien für eine Praxis oder ein Darlehen für den Betrieb setzt eine entsprechende finanzielle Ausstattung der Gemeinde voraus. Leichter sind daher Unterstützungsmaßnahmen bei der Arbeitsplatzsuche für Familienangehörige der Ärztin oder des Arztes und bei der Kinderbetreuung.

Die Erreichbarkeit der Ärzte spielt gerade bei einer älter werdenden Gesellschaft eine immer größere Rolle. Notwendig ist es, Mobilität und Erreichbarkeit in die Versorgungsplanung mit einzubeziehen. Die Fahrpläne des ÖPNV sollten auch auf die Sprechzeiten der Arztpraxis abgestimmt werden.

Inhaltsverzeichnis

Autor: Dr. Daniela Franke, Dr. Karl-Heinz Frieden Drucken voriges Kapitel nächstes Kapitel
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.