Bekanntmachung der Ausschreibung

Öffentliche Ausschreibungen und alle öffentlichen Teilnahmewettbewerbe sind bekannt zu machen in Tageszeitungen, amtlichen Veröffentlichungsblättern oder auf Internetportalen. Die kostenaufwendigen Print-Bekanntmachungen können in einer Kurzversion auf vollständige Veröffentlichungstexte in Internetportalen oder der eigenen Internetseite verweisen. Die e-Vergabe ist mittlerweile im gesamten vergaberechtlichen Bereich Standard. Die elektronische Bekanntmachung öffnet einen größeren Markt. Zudem spart sie durch die schnellen Wege wertvolle Zeit im Beschaffungsprozess. Das aktuelle Vergaberecht präferiert die e-Vergabe. Nicht nur die Bekanntmachung, sondern auch die Vergabeunterlagen werden ohne weitere Postwege elektronisch zur Verfügung gestellt.

Autor: Klaus Faßnacht Drucken voriges Kapitel nächstes Kapitel