Abgrenzung von VOB, VOL und VOF

Der Ablauf des Vergabeverfahrens ist in den Verdingungsordnungen (VOL, VOB und VOF geregelt. Eine Abgrenzung dieser vergaberechtlichen Bestimmungen ist schon deswegen notwendig, weil in den abzugrenzenden Bereichen unterschiedliche Schwellenwerte für die europaweite Ausschreibungspflicht gelten (VOL 207.000 Euro, VOB 5.186.000 Euro). Hinzu kommen Unterschiede hinsichtlich der in den jeweiligen Verdingungsordnungen geregelten Wertgrenzen, Gewährleistungsfristen und Verfahrensregelungen. Für den Rechtsanwender ist es damit unabdingbar, frühzeitig zu klären, ob er sich bei der Auftragsvergabe in den Anwendungsbereichen der VOB, VOL oder VOF bewegt.

Inhaltsverzeichnis