Die Vergabearten

VOL und VOB sehen im Wesentlichen folgende Vergabearten vor, die in einem Stufenverhältnis zueinander stehen (vgl. § 3 VOL/A, § 3 VOB/A):

  1. Öffentliche Ausschreibung (EU: offenes Verfahren)
  2. beschränkte Ausschreibung (EU: nicht offenes Verfahren)
  3. freihändige Vergabe (EU: Verhandlungsverfahren ohne öffentliche Vergabebekanntmachung)

Hinzu gekommen ist inzwischen der sog. „wettbewerbliche Dialog“, ein Verfahren zur Vergabe besonders komplexer Aufträge, bei dem zunächst die Aufforderung erfolgt, an der Ausschreibung teilzunehmen. Sodann wird mit ausgewählten Bewerbern über die Einzelheiten des Auftrags verhandelt (Dialogphase). Der wettbewerbliche Dialog kommt nur oberhalb der Schwellenwerte in Betracht.

Inhaltsverzeichnis