§ 10 DVO zu § 27 GemO

(1)  Die öffentliche Bekanntmachung ist durch den Bürgermeister zu vollziehen. Eine Satzung erhält das Datum, unter dem der Bürgermeister ihre Bekanntmachung unter-zeichnet.

(2)  Die öffentliche Bekanntmachung ist mit Ablauf des Erscheinungstags des Amtsblatts oder der Zeitung vollzogen. Sind mehrere Zeitungen oder ein Amtsblatt und Zeitungen als Bekanntmachungsform bestimmt, so ist die öffentliche Bekanntmachung mit Ablauf des Tages vollzogen, an dem das letzte Bekanntmachungsorgan mit der Bekanntmachung erscheint.

(3)  Bei den in § 8 Abs. 1 und 2 bezeichneten besonderen Bekanntmachungsformen ist die öffentliche Bekanntmachung mit Ablauf des Tages vollzogen, an dem die Auslegungsfrist endet.

(4)  Bei der besonderen Bekanntmachungsform für Sitzungen des Gemeinderats und des Ortsbeirats nach § 8 Abs. 3 ist die öffentliche Bekanntmachung mit Ablauf des ersten vollen Tages des Aushangs vollzogen. Die Bekanntmachung darf jedoch frühestens am Tage nach der Sitzung von der Bekanntmachungstafel abgenommen werden.

Drucken voriges Kapitel nächstes Kapitel